Alter Katalog im Planarchiv

Im Jahre 1968 begann eine Neukatalogisierung der vorher nur summarisch erschlossenen Pläne. Das Ordnungssystem des Katalogs folgt überwiegend geographischen Kriterien wie Strassen, Plätzen, Gebäuden, Bauten aller Art; Gebietskörperschaften (Städte und Gemeinden, Stadt- und Ortsteile, Siedlungen), naturräumliche Einheiten (Flüsse) und von Menschen geschaffene naturräumliche Einheiten (Anlagen, Parks, Friedhöfe, Hafen). Hinzu kommen Planautoren und vereinzelte Sachbegriffe wie: Dohlen, Befestigung etc.

Die Bestände des Planarchivs sind auch im Online-Archivkatalog Query einsehbar, zum Teil mit Vorschaubildern.

Ordnungsbegriffe

Die alphabetisch gereihten Ordnungsbegriffe bilden ein Stichwortverzeichnis, eine hierarchische Gliederung besteht nicht. Dabei wurden zum Teil auch künstliche Titel gewählt, um eine alphabetische Reihung unter einem Stichwort zu erreichen. Da jedoch in der Regel das erste Hauptwort des Titels als Ordnungskriterium verwendet wurde, wird empfohlen, alle unter einem Begriff eingeordneten Kärtchen durchzusuchen.

Beschreibungen

Die einzelnen Aufnahmen enthalten Angaben zum Gegenstand (Bezeichnung durch Original- oder Kunsttitel), zur Darstellungsart, der Ausführungstechnik, dem Verfertiger, dem Massstab, dem Format und dem Entstehungsjahr. Es fehlen Kontextinformationen zur Provenienz, Entstehungszusammenhang und Nutzen sowie weitergehende inhaltliche Beschreibungen.

Insgesamt ermöglicht der Katalog einen guten Zugriff auf die zum jeweiligen Begriff vorhandenen Pläne.

Eingangsjournal

Den Katalog ergänzt ein Eingangsjournal, in dem alle Pläne bis etwa Mitte der 1980er Jahre verzeichnet sind. Dieses Journal ermöglicht zum Teil den Rückgriff auf die Provenienz der Pläne.