Einführung

Im Staatsarchiv stehen Ihnen zahlreiche Unterlagen zur Erforschung Ihrer Familiengeschichte zur Verfügung.

Einen Überblick über die Quellen bietet die Publikation "Kirchenbücher, Volkszählungsverzeichnisse und Familienbücher im Staatsarchiv Basel-Stadt. Ein Beitrag zur Bestandesgeschichte" (PDF, 2.5 MB), erstellt von Peter Duthaler. Die Zweitauflage von 2017 behandelt unter anderem zusätzlich die Publikationen von Zivilstandsfällen im kantonalen Amtsblatt, die Digitalisierung der Kirchenbücher, die historischen Voraussetzungen für die Eheschließung, die Eheverkündungen, die Anforderungen an den Erwerb des Bürgerrechts, die Einbürgerungsverzeichnisse sowie das Basler Militärwesen und die militärischen Kontrollen.

Ausdrucke sind aus rechtlichen Gründen ab diesem Dokument nicht möglich. Eine Druckfassung der Publikation kann in der Bibliothek des Staatsarchivs eingesehen, im Buchhandel in der Schweiz oder Deutschland sowie bei Book on demand online bestellt werden (22 €, Angabe ohne Gewähr).

nach oben

Archivalien

Die relevanten Archivalien reichen von den 1356 beginnenden Verzeichnissen der Bürgeraufnahmen über die ab dem 16. Jahrhundert geführten Bürgerbücher und Kirchenbücher bis hin zu den modernen, ab 1876 geführten Zivilstandsregister. Eine weitere wesentliche Quelle ist die Einwohnerkontrolle der Stadt Basel, die ab dem frühen 19. Jahrhundert geführt wurde. Hinzu kommen Bürgerrechtsakten, die teils bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen und auch die Landgemeinden Riehen und Bettingen miteinbeziehen. Eine Beschreibung der einzelnen Bestände finden Sie auf der Seite Quellen.

Vielfältige Informationen enthalten auch die diversen Familienarchive und Nachlässe. Daneben kann sich die genealogische Forschung auf Synthesematerialien stützen, die von früheren Genealogen erarbeitet wurden. Zentral ist der Nachlass von Dr. Arnold Lotz (PA 355). Unter der Signaturengruppe C sind in 606 Heften seine umfangreichen Forschungsergebnisse zu Basler Familien zusammengefasst. Für die Benützung liegen die Hefte auf Mikrofiches vor. Nützlich sind auch die Genealogische Sammlung von Wilhelm Merian-Mesmer (PA 132) sowie die Allgemeine genealogische Materialsammlung (PA 733).

nach oben

Genealogische Hilfsmittel

Neben den genannten Privatarchiven stehen Ihnen weitere Hilfsmittel zur Verfügung. Von zentraler Bedeutung ist die genealogische Personenkartei. Zudem finden Sie die Register der Kirchenbücher, Karteien zu Personen, die in den Brandlagerbüchern und Urkundenregesten aufgeführt sind, eine Sammlung von Stammbäumen und die Sammlung biographischer Zeitungsausschnitte. 

nach oben

Bibliothek

In der Bibliothek finden Sie die umfangreiche Sammlung der Leichenreden. Zudem können Sie die zahlreiche Literatur zu Basler Familien und Persönlichkeiten, genealogische Zeitschriften, Enzyklopädien, Wörterbücher und weitere Fachliteratur einsehen. Zur Recherche benutzen Sie den Katalog Bibliothekskatalog swissbib.

nach oben